Jusos

Veröffentlicht am April 20th, 2015 | von Kira Juergensen

0

Kandidatur zur Beisitzerin im Bezirksvorstand der Jusos Hessen-Süd

Name: Kira Jürgensen
Alter: 25 Jahre
Wohnort: Niedernhausen (Rheingau-Taunus-Kreis)
Beruf: Vermögensberaterin und Finanzcoach
Interessen: Geocaching, Musik (aktiv und passiv), Bildung,
Kreuzworträtsel

Liebe Genossinnen und Genossen,

es steht die Wahl eines neuen Bezirksvorstandes vor der Tür. Als Mitglied des Unterbezirks Rheingau-Taunus würde ich diesen gerne als Beisitzerin vertreten.
Ich bin 25 Jahre alt, Vermögensberaterin und studiere phasenweise Philosophie und Geschichte an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Parteimitglied bin ich seit Anfang des Jahres 2012 und momentan aktiv im Vorstand des Ortsvereins Niedernhausen.

Mein Interessensgebiet ist grundsätzlich sehr weit gestreut. Ein konkretes Anliegen ist mir jedoch eine erfolgreiche Teilnahme (in Zusammenarbeit mit den Schwusos) am Christopher-Street-Day dieses Jahr in Frankfurt.
Das diesjährige Motto „Grenzen überwinden – Brücken schlagen“ könnte man genauso in die Politik übertragen. Auch unser politisches Denken und Handeln sollte nach diesem Leitsatz erfolgen. Es gilt geographische Grenzen zu überwinden und über einen Dialog Brücken zu schlagen. Als Hauptnährboden für Intoleranz gegenüber anderen Lebensweisen sehe ich die Grenzen in den Köpfen der Menschen. Auch hier muss ein Dialog her – nur so kann man Akzeptanz schaffen. Und genau diese ist unabdingbar, wenn wir echte Gleichberechtigung anstreben.
Trotz aller bisherigen politischen Bemühungen bleibt für viele Arbeitnehmerinnen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein plakativer Begriff, genauso wie homosexuelle Paare immer noch rechtliche Abstriche verglichen mit heterosexuellen Paaren machen müssen. Auch kämpfen Menschen mit nichtdeutschen Wurzeln im deutschen Alltag gegenwärtig stets mit Vorurteilen und einer Minderbehandlung gegenüber ihren deutschen Mitbürgerinnen und Mitbürgern.
Die herrschende „Gleichberechtigung“ hat mit der reinen Bedeutung des Begriffs bisher also nur wenig zu tun. Dies gilt es zu ändern.

Ich möchte mich dafür einsetzen, Grenzen zu überwinden und Brücken zu bauen. Sowohl mit der Organisation einer Teilnahme am Christopher-Street-Day, als auch darüber hinaus.

Ich danke euch für euer Vertrauen!

Mit motivierten Grüßen,

eure Kira Jürgensen


Über den/die Autor*in



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑